Umweltausschuss pro Bienenschutz

DNR
DEUTSCHER NATURSCHUTZRING
Dachverband der Deutschen Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen

Naturschutz & Biodiversität

Heute hat der Umweltausschuss des EU-Parlaments eine Resolution abgelehnt, die gegen ein Teilverbot von bestimmten Insektengiften Einspruch erhoben hat.

Mit großer Mehrheit votierten die Abgeordneten gegen die entsprechende Resolution, die sich gegen ein Verbot dreier Neonikotinoide richtet. „1:0 für die Bienen“, kommentierte der agrar- und umweltpolitische Sprecher der Fraktion der Grünen/EFA, Martin Häusling, das Ergebni s. Neonikotinoide stören die Weiterleitung von Nervenreizen bei Insekten – sie sind hochwirksam, gefährden aber auch Bienen. Umweltverbände wie Mellifera, die Aurelia-Stiftung, der NABU und das Pestizid-Aktionsnetzwerk PAN setzen sich für ein Verbot ein.

Häusling geht das Verbot von nur drei der bienengefährlichen Mittel nicht weit genug. Es werde dem Anspruch eines Totalverbotes nicht im Ansatz gerecht. Häusling forderte: „Es muss darum gehen, die gesamte Wirkstoffgruppe hochgefährlicher systemischer Nervengifte, die für den massiven Verlust von Bienen und Biodiversität verantwortlich ist, aus der Anwendung zu verbannen. Und das sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus.“ [jg]

22.06.2017
Quelle:

Umweltausschuss ENVI
Bündnis Bienenschutz
Martin Häusling