Der Bienenweide- und Umweltobmann vom Imkerverband Berlin informiert

Liebe Imkerfreunde,

der Herbst ist jetzt schnell herangekommen und das Laub fällt herab. Wir wissen oftmals nicht, was wir mit dem Laub anfangen können. Ich verwende es, um meinen Kompost selber herzustellen, weil ich dann weiß, was im Kompost enthalten ist. Im gekauften Kompost sind viele Fremdstoffe enthalten, wie z.B. Torf (Moorflächen werden vernichtet) und auch Unrat wie z.B. Kunststoffe / Folien, die bei der Verarbeitung nicht immer entfernt werden konnten. Auch wenn ein Sack Kompost nicht viel kostet, bevorzuge ich den eigenen. Die Aufbereitung ist zwar mit
körperlicher Arbeit verbunden, aber das erspart die Kosten vom Fitnesskurs…

Mit dem fertigen Kompost, den ich in den Boden einarbeite, sind meine Pflanzen, die von meinen Bienen und anderen Insekten beflogen werden, kräftig und gesund.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Imkerpraxis, news veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.