Bienenbäume

Von Klaus Körber

In den letzten Jahren zeigt sich ein dramatischer Rückgang an Bienen in der Natur. Mit blütenreichen Gärten in Dörfern und Städten kann den Bienen der notwendige Lebensraum geboten werden. Wichtig ist dabei eine gewisse Blüten-Konstanz vom Frühjahr bis zum Herbst. Der Beitrag zeigt auf, mit welchen Bäumen das Nahrungsangebot für Bienen vom März bis September verbessert werden kann. Die Ergebnisse der Arbeiten an der LWG Veitshöchheim sind in Tabellenform dargestellt und geben Hinweise zur Baumartenwahl unter ökologischen Aspekten. Dabei wurden
eigene Beobachtungen um Erfahrungsberichte von Bienenfachleuten und Imkern ergänzt und ein Abgleich der Daten erstellt. Der Beitrag gibt zudem einen Ausblick auf Bienengehölze, die derzeit nur wenig Bedeutung haben, aber in Zukunft stärker eingesetzt werden sollten.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Imkerpraxis, news veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.